Tanzstudio Medina in Stuttgart - Projekt für Lehrerinnen

Ausbildung zur Trainerin für Orientalischen Tanz

Prüfungsablauf:

Die Prüfung findet an einem Wochenende statt, wenn sich mindestens 5 Prüflinge an einem Standort zur Prüfung angemeldet haben. Die schriftliche Prüfung ist für Samstag vorgesehen, die praktische für Sonntag.

Schriftliche Prüfung:

Die schriftliche Prüfung besteht aus Fragen der Haupt- und Nebenfächer.

In den Hauptfächern sind 10 Fragen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und unterschiedlicher Bepunktung und 4 Fragen, deren Beantwortung in Textform erfolgen muss, zu beantworten.

In den Nebenfächern 7 Fragen sowie 3 Fragen in Textform

Die Prüfungsfächer sind folgendermaßen zugeordnet:

Hauptfächer:

· Tanztechnik

· Ägyptische Tänze I und II

· Rhythmus- und Musiklehre

· Choreografielehre

· Trainingsaufbau und gesundheitliche Aspekte

· Stil- und Kostümkunde

· Pädagogik/Psychologie

· Methodik/Didaktik

 

Nebenfächer: 

· Maghreb und Golfstaaten

· Stilübergreifende Tänze

· Dabke

. Türkische Tänze

· Improvisation

· Körperwahrnehmung und Bühnenpräsenz

· Geschichte des Tanzes

· Tänze mit Requisiten

. Tanzgeschichte

 

Praktische Prüfung:

Der Prüfling erhält 4 Wochen vor dem festgelegten Prüfungstermin ein von dem Prüfungsgremium ausgewähltes Fachthema zur Bearbeitung. Die Bearbeitung erfolgt in einer schriftlichen Ausarbeitung, die dem Prüfungsgremium vorzulegen ist, und einer praktischen Durchführung (Dauer 45 Min.) mit einer durch den Tanzstudio Medina organisierten Gruppe. Die Ausarbeitung des Themas wird mind. 1 Woche vor der Prüfung der Prüfungskommission zur Begutachtung eingereicht

Die Bewertung des Unterrichts erfolgt anhand eines standardisierten Bewertungsbogens durch alle Mitglieder der Prüfungskommission. Im Anschluss findet eine Nachbesprechung statt.

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn

mindestens 70% der möglichen Punktzahl aus den schriftlichen Prüfungsfragen erreicht wurden und die praktische Prüfung zumindest mit der Note befriedigend bewertet wurde.

Das Prüfungsgremium

Das Prüfungsgremium setzt sich aus folgenden 5 Prüfern zusammen:

· Die Standortleitung

· Der/Die Vorsitzende oder Vertretung

· 2 Fachdozenten/-innen

 


 

immer ein Wochenende im Monat, insgesamt 10 Woechenenden a 8 Stunden insgesamt 80 Stunden, immer Samstags 14-18 Uhr  und Sonntags 12-16 Uhr:

Termine: 2013 in kürze  hier